Selbstbau eines OLed HUD für CCR Systeme

Selbstbau eines OLED HUD

Warum ein HUD selber bauen ?

Die auf dem Markt befindlichen HUD sind meist mit einer oder mehreren ein- oder mehrfarbigen LED’s realisiert. Durch einen Artikel auf rebreatherwold.com kam die Idee ein HUD aus einem Miniatur OLED zu bauen.

Ich wurde auch in einem großem Auktionshaus fündig und ersteigerte ein 0.95″ Farbgrafik OLED. Es verwendet den Kontroller SSD1331 für den es im Netz auch schon fertige Bibliotheken gab (www.microcontroller.net).

Als Ansteuerungselektronik diente die Schaltung aus dem Tauchcomputer grundstein. Allerdings sollte das ganze in eine “Dose” von TecMe passen.
Daher wurde die Schaltung in SMD realisiert.

In die Dose passt sogar eine handelsübliche LiIo Akku was die Stromversorgung natürlich erleichterte.

Welche Funktionen hat das OLED_HUD

  • Die Bedienung erfolgt im inneren des Gehäuses über einen “Joystick”, für die Funktionen “Select”, “up”, “down”, “Ja”, “Nein”.
  • Manuelle Helligkeitsanpassung des Displays
  • Anzeige der Batteriespannung
  • Anzeige Höhe über NN (Barometrische Höhenformel)
  • Anzeige der drei Sauerstoffsensoren in großem Font
  • Anzeige der Zellspannung in kleinem Font
  • Kalibrierung mit Air
  • Kalibrierung mit 100% O2
  • Auswahl Bergseemodus in 500m Schritten
  • Power off (Stromsparmodus)

Die Anzeige des pO2 ändert dann seine Farben:

ROT: bei < 0.65 und bei > 1.5

GELB: bei >= 0.65 bis < 1.1 und > 1.3 bis <= 1.5

GRÜN: bei >= 1.1 und <= 1.3

Die Überschrift “pO2” ändert Ihre Farbe entsprechend mit, wobei immer die “gefährlichste Farbe” angezeigt wird.

Die OLED HUD Elektronik.
Das Display im Detail. Es ist an einem Dolphin Mundstück befestigt. Zu erkennen sind die drei Sensoren in pO2 (rot) dahinter die Sensorspannungen.

Kategorie: Tauchen, Aktualisiert am 3. November 2016 von tauchcomputer | Anmelden